Die Chancen der Deutschen in der NFL

Die Deutschen in der NFL, eine Leidensgeschichte. Seit Markus Kuhn und Sebastian Vollmer, hoffen die Fans in Deutschland, einen neuen Superstar aus der Bundesrepublik bejubeln zu können. Mit Christoph Ezeala, den Nzeocha Brüdern Mark und Eric, Moritz Böhringer, Kasim Edebali und dem Rookie der Packers, Equanimeous St. Brown, kämpfen gerade 6 Spieler um einen Job in der National Football League. Doch wie stehen die Chancen auf einen Platz im finalen 53 Mann Roster, oder wenigstens in einem Practice Squad?

Moritz Böhringer- Die Deutsche Feelgood- Story

MoBo hat zugelegt und umgeschult . Böhringer ist in einer angenehmen Lage, er schloss sich dem International Pathway Programm der NFL an und schulte dort vom Wide Receiver zum Tight End um. In der neuen Position musste der Stuttgarter einiges an Muskeln und dadurch auch an Gewicht zulegen und sich umgewöhnen. Doch die „Umschulung“ scheint geglückt, Böhringer sieht nicht nur kräftiger aus, er hat seine neue Rolle angenommen. Dank des Pathway Programs ist ihm ein Platz im Practice Squad der Cincinnati Bengals sicher und er kann ohne Druck arbeiten. Die bisherigen Spiele der Preseason bekam er einige Snaps und konnte in Woche 2 sogar einen Catch für sich verbuchen.

Prognose: MoBo wird die Saison im Practice Squad der Bengals weitere Erfahrungen sammeln und sene neue Position noch besser kennen lernen. Nächste Sasion wird sich dann zeigen, ob er sich durchsetzen kann. Sollte er den Sprung dann nicht schaffen, wird es Zeit sich von der NFL zu verabschieden. Dennoch drücke ich ihm die Daumen, denn sein Mut, ohne College Erfahrung den Sprung in die NFL zu wagen, gehört belohnt. Es könnte die Deutsche Feelgood Story werden.

Christopher Ezeala- vom International Pathway Program zu den Ravens


Der zweite Deutsche aus dem IPW, Christoph Ezeala kämpft bei den Ravens um einen Platz im finalen Kader. Der 22 Jährige Running Back kommt bisher als Vorblocker zum Einsatz und konnte einige Snaps machen. Der Münchner nutzt seine Chance, um weitere Erfahrung zu sammeln und genießt die Zeit bei den Ravens. Er arbeitet hart an Umstellung vom Half Back, den er in München spielte, zu seinr neuen Aufgabe als Full Back und nimmt die neue Aufgabe in der NFL an. „Hier ist Alles anders“, sagte er vor Kurzem in Interview mit Sport1, als er auf die Unterschiede zwischen der GFL und der NFL angesprochen wurde. Doch er lernt schnell und nimmt den Kampf um einen Platz im 53 Mann Kader an.

Prognose: Für Ezeala kann es nur über die Special Teams in den Final Roster gehen. Dennoch wäre auch der durch das Pathway Program sichere Platz schon ein wichtiger Schritt, den Ezeala gerne geht, denn sein Weg ist noch lange nicht beendet. Der 22 Jährige Münchner hat die physischen Voraussetzungen und die Spielintelligenz um, wenn er hart an sich arbeitet, in den nächsten Jahren zu einem der besten Full Backs der Liga zu werden.

Mark Nzeocha- Teil eines Hypes

Der Wechsel von Dallas, an die Bay Area scheint Mark Nzeocha gut zu tun. Bei den 49ers scheint der Linebacker endlich seine Chance nutzen zu wollen und sich einen Platz im Team erkämpfen zu wollen. Er hat einige Kilo zugelegt und spielt in der Preseason der 49ers mehr Snaps als erwartet. Durch seine vermehrten Einsätze im Special Teams konnte sich Nzeocha immer mehr in den Fokus spielen und einige Tackles erzielen.

Prognose: Sollte er sich nicht verletzen, wird er durch seine Einsätze im Special Team den Sprung ins 53 Mann Roster schaffen und sich als 2. WLB einige Snaps erarbeiten. Es wäre dem 28 Jährigen Ansbacher zu gönnen, das er in seiner vierten Sasison endlich Fuß fasst.

Kasim Edebali- Gekommen um zu bleiben

Kasim Edebali ist in Chicago angekommen und kämpft sich in den Fokus der Coaches. Mit einem sehenswerten Sack gegen Denver und 3 Tackles in der gesamten Vorbereitung, scheint der Pass Rusher empfiehlt sich der sympathische Hamburger für höhere Aufgaben. Die Coaches der Bears scheinen dem 29 Jährigen Linebacker auf der SAM Position zu vcertrauen.

Prognose: In seinem fünften NFL Jahr, wird Kasim wohl seinen Platz im Kader der Chicago Bears sicher haben. Als SAM Linebacker und in den Special Teams wird er viele Snaps in der Saison machen können und sich für eine Weiterverpflichtung empfehlen

Eric Nzeocha- Der Lehrling

Der jüngere Nzeocha Bruder unterschrieb letztes Jahr als Undrafted Free Agent einen Future Contrract bei den Tampa Bay Buccaneers. Der 25 Jährige Linebacker spielt in seinem zweiten Jahr für die Seeräuber und hat in der Preseason einige Snaps im Special Team des aus Florida spielen dürfen.

Prognose: Eric Nzeocha wird sich am Ende der Preseason im Practice Squad der Buccaneers wieder finden und dort noch eine Menge lernen müssen und werden. Dennoch könnte es mit ein wenig Glück, in ein paar Jahren zu einem Platz in einem 53er Kader reichen.

Equanimeous St. Brown- Im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit

Der wohl im Moment prominenteste Deutsche in der NFL,ist im Prinzip nur zur Hälfte Deutscher,.Im Gegensatz zu seinen Brüdern, hat EQ niemals in Deutschland gespielt und dennoch ist das Interesse der Deutschen Medien an dem Wide Receiver extrem hoch. Der von der traditionsreichen University of Notre Dame kommende Passempfänger scheint aber mit dem Trubel um seine Person erstaunlich gut umgehen zu können. Im Training kommen seine Stärken dem 21 Jährigen zu Gute. Seine Fähigkeit, sich absolut zu fokussieren und seine Athletik sorgen dafür, daß ihm die Coaches immer wieder Snaps in den Preseason Spielen geben. Dennoch konnte er bisher keine spektakulären Aktionen zeigen. Doch seine Arbeit fürs Team, er ist sch nicht zu Schade für seine Kolleghen den Weg frei zu blocken, scheint bei den Coaches positiv bewertet zu werden. Die Fans der Green Bay Packers, scheinen Equanimeous schon ins Herz geschlossen zu haben und erhoffen sich im Zusammenspiel mit Kizer, mit dem er schon am College als Traum Duo zusammen spielte, ein Duo für die Zukunft.

Prognose: EQ, wie die Meisten den Wide Receiver nennen, wird es schwer haben in seinem ersten Jahr den Sprung ins finale Roster zu schaffen. Dennoch sind seine Chancen nicht Aussichtslos, denn seine Mitbewerber sind bei weitem nicht so flexibel einsetzbar, wie der Rookie. Wenn er in der letzten Trainingswoche noch einmal ordentlich Gas gibt und im letzten Preseason Spiel seine Fähigkeiten unter Beweis stellt, wird er den Sprung noch schaffen können.

Alles in Allem stehen die Chancen nicht schlecht, einige Deutsche Spieler in der NFL spielen zu sehen. Vorallem die Veteranen, Mark Nzeocha und Kasim Edebali sollten sich in dieser Saison endgültig durchsetzen und sich ihre Einsätze in der NFL erkämpfen. Ich drücke Allen die Daumen, ausser Edebali, wenn er mit den Bears gegen die Packers spielt. 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s