Barschlamperichs Meinung: American Football in Deutschland

Ab Mittwoch den 08.08.2018 um 23.30 ist es soweit, auf Sport1 wird über die GFL berichtet, endlich Deutscher American Football im Fernsehen, mit eigener Sendung und das Ganze sogar Wöchentlich! Liest sich super und deshalb hebt sich der AFVD sofort auf die Kanzel und verkündet von diesem großartigen Ereignis. Spätestens da sollte dem interessierten Football Fan die Alarmglocken schrillen, denn wenn der AFVD sich eine solche Entwicklung auf den Briefkopf schreibt, wird es garantiert einen Haken geben. Also betrachten wir uns die Sache mal genauer und schon werden wir fündig. Die Vereine der GFL und GFL2 sin dazu verpflichtet, ihre Spiele in irgendeiner Form live auszustrahlen. Ob im eigens produzierten Stream mit eigener Oberfläche und Produktionstechnik, oder via Facebook, YouTube Stream ist den Vereine überlassen. Die Verwertungsrechte geben sie aber auch an die den AFVD bzw. die GFL, die mit den Recaps der Spiele dann weitere Formate (Play of the Week etc. ) erstellen kann. Dazu zahlen alle Teams in einen TV- Pool eine bestimmte Summe ein und hier kommt jetzt der Sender Sport1 ins Spiel. Sport1 erhält aus diesem TV Pool nun Geld um eine Sendung über die GFL zu produzieren. Diese Sendungen kommen meistens in späten unattraktiven Sendeplätzen unter, weil sie nicht Quotengebunden sind. Bei dem Magazin über die GFL ist es der Sendeplatz Mittwochs um 23.30 Uhr. Sicher, es ist schön endlich eine Sendung zum Deutschen Football zu haben, in der die GFL endlich auch mal ohne Stream zu erleben ist. Aber, es wird nicht dafür sorgen, das mehr Fans in die Stadien pilgern um die Spiele live zu erleben, es werden nur die Fans um die Uhrzeit einschalten, die sich eh schon für die GFL interessieren. Dennoch wird der Verband nächste Saison verkünden, dass durch dieses Format nochmals mehr Menschen angefangen haben American Football zu schauen und der Verband diesen Erfolg für sich verbucht. Und da kommen wir zu meinem nächsten Thema, die letzte PM des AFVD.

In dieser Pressemitteilung verkündete der Verband, einen neuen Anstieg der Mitgliederzahlen. Dies sei Einzig und Alleine auf die tolle Verbandsarbeit zurückzuführen. Besonders durch die „Leuchtturmprojekte GFL und German Bowl“ ( Originalzitat) ist dieser Auschwung entstanden. Ich bin selber im Verein als Coach tätig und weiß wie die Kids zum Football kommen, sie sehen es im Fernsehen und zwar nicht durch die Streams der GFL, sondern jeden verdammten Sonntag bei Pro7Maxx bei #ranNFL. Sie sehen die Spiele und die Spieler aus der NFL und wollen Football spielen. Oder, durch die Öffentlichkeitsarbeit der Vereine, die mit vielen ehrenamtliche Helfern immer wieder Aktionen und Veranstaltungen machen, in denen die Kinder und Jugendlichen diesen wundervollen Sport ausprobieren können. Dort wird der Mitgliederaufschwung gemacht, nicht durch Landesverbände mit Büros die nur ein- zweimal in der Woche für eine Stunde geöffnet sind. Oder einem Verband, des Öffentlichkeitsarbeiarbeit darin besteht, die Homepage aus der Steinzeit zu pflegen und irrsinnige Pressemitteilungen zu verfassen, die so sehr von der Realität entfernt sind, dass selbst Raumschiff Enterprise dagegen zur Reality Show mutiert. Dazu noch ein undurchsichtiges Finanzgebaren, welches eher an die schlimmsten Lateinamerikanischen Kleinstaaten erinnert und sogar Fördergelder vom Bund nicht bewilligt werden. Weil befürchtet werden muss, dass die Gelder in undurchsichtigen Quellen versickert und den Verantwortlichen ein gutes Leben ermöglicht. Aber, dazu haben ja schon einige „Experten“ ausführlicher geschrieben.
Versteht mich nicht falsch, ich bin sehr froh über den Aufschwung im Nachwuchsbereich und weiss auch wie viel tolle Arbeit die ehrenamtlichen Helfer, Coaches und Betreuer in den Vereinen diese Arbeit leisten. Und bin froh über die Sendung im Free TV, die für mich als Fan wirklich interessant sein wird. Aber, wir sollten uns darüber im klaren sein, dass die Sendung teuer erkauft wurde.
So das war mal mein Senf. Wenn ihr anderer Meinung seid, oder weitere Anmerkungen habt, diskutiert unter dem Tweet, dem FB Post oder in den Kommentaren mit mir unter dem Hashtag #BarschlamperichsMeinung . Ich freue mich schon auf eure Kommentare.

Leere Jroos
Euer Barschlamperich

3 Kommentare zu „Barschlamperichs Meinung: American Football in Deutschland

  1. Der Inhalt ist durchaus richtig. Bei uns kommt auch niemand vom GFL gucken in den Verein…
    … aber die Anzahl an ‚fett‘-Markierungen im Text machen ihn quasi unleserlich.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s